In dieser Sonderausstellung zeigte das Automuseum PROTOTYP in Zusammenarbeit mit den Archiven Thomas Trapp und Reinhold Kraft das bewegte Leben von Ernst Neumann-Neanders und schaffte eine Brücke zwischen Kunst und Technik, Fantasie und Funktionalität, Kreativität und Konstruktion. Ein besonderes Highlight waren die Motorräder aus den 1920er und 1940er Jahren sowie die Fahrmaschinen, die Ernst Neumann-Neander in den späten 1930er Jahren konstruierte.

Ernst Neumann-Neander überrascht noch heute. Das Spiel mit Kontrasten, sei es auf Plakaten, im Automobildesign oder im Fahrzeugbau, beschränkt sich nicht allein auf die Werke, sondern auch auf das Leben dieses Menschen, in dem er mit gesellschaftlichen und auch beruflichen Kontrasten spielte.

Die Fahrzeuge

  • 1924 Deutschlandfahrt-Modell
  • 1929 Pressstahl-Modell
  • 1935 Dreirad-Fahrmaschine
  • 1937 Fahrmaschine
  • 1949 Motorkatze
Lesen Sie auch
100 JAHRE FUTURISMUS UND DAS AUTOMOBIL.
Die automobile Zukunft der Vergangenheit.

Artikel teilen